Facebook Ads Online-Shop

Wie Du für Deinen Online-Shop noch heute durch Facebook Ads Kunden gewinnst – ohne Marketing-Profi zu sein

Veröffentlicht am Veröffentlicht in E-Commerce

 

Amazon hatte im Jahr 2016 einen Marktanteil von 30,5 Prozent am gesamten deutschen Online-Handelsumsatz. Umgerechnet sind das 14,5 Milliarden $ – nur in Deutschland. Jeder Online-Shop Betreiber träumt von solchen Umsätzen.

Amazon verwendet einen simplen Trick, den jeder Online-Shop Betreiber einfach nachmachen kann.

Hast du dir schonmal ein Produkt bei Amazon angesehen und bist daraufhin von diesem Produkt durch das ganze Internet verfolgt worden? Amazon verwendet eine simple Vertriebsstrategie: Remarketing. Und diese Online-Marketing Taktik kannst auch Du für Deinen Online-Shop umsetzen.

In diesem Blogartikel lernst Du, wie Du durch Facebook Ads die Vertriebsstrategie von Amazon kopierst.

Die 7 Kontakte-Regel – Warum die meisten Kunden die Bestellung abbrechen

Dir entgeht mit Deinem Online-Shop Umsatz. Denn über 90% Deiner Kunden brechen ihre Bestellung ab. Dieses Phänomen lässt sich mit der 7-Kontakte-Regel erklären: Im Durchschnitt kauft ein Kunde erst nach dem 7. Kontakt mit dem Unternehmen.

Das gilt nicht für jeden Kunden und es ist auch vom Produkt abhängig.

Es ist eben ein Durchschnitt. Wäre es nicht sinnvoll, wenn Du die Kunden, die den Kaufvorgang abgebrochen haben, wieder ansprechen würdest? Auch im klassischen Teleselling reagiert ein potenzieller Kunde von Situation zu Situation unterschiedlich.

In dem einen Moment war er noch gestresst, später hat er für Dein Angebot Zeit…

Vielleicht ist beim Kauf etwas dazwischen gekommen: In der Arbeit der Chef. Zuhause die Freundin oder das Kind. Oder Deinem Kunden ist eingefallen, dass er die Steuerklärung noch nicht abgegeben hat. Aus irgendeinem Grund hat er die Bestellung abgebrochen.

Zum Glück hat sich Mark Zuckerberg dafür eine Lösung einfallen lassen…

Im nächsten Kapitel lernst Du, wie Du die 7-Konatkte-Regel für Dich nutzen und Amazons Vertriebsstrategie sehr einfach kopieren kannst.

Wie du durch Facebook Ads Amazons Vertriebsstrategie kopierst

Die Vertriebsstrategie von Amazon kann JEDER Online-Shop Besitzer umsetzen.

Denn Amazon nutzt für sein Retargeting unter anderem das öffentliche Werbenetzwerk von Facebook. Facebook Ads sind auch Dir zugänglich und Du kannst diese mit niedrigen Budgets testen. Bereits mit € 300,- kannst Du die Strategie anwenden, die ich Dir in diesem Blogartikel zeige.

Amazon nutzt die „Dynamic Product Ads“ von Facebook.

Solche „Dynamic Product Ads“ hast Du bestimmt bereits von Amazon gesehen. Durch die „Dynamic Product Ads“ bekommt jeder Kunde genau das Produkt bei Facebook zu sehen, das er sich vorher noch in Deinem Online-Shop angesehen hat.

Die „Dynamic Product Ads“ sind vor allem für große Online-Shops sinnvoll.

Denn normalerweise müsstest Du für jedes einzelne Produkt eine Retargeting Werbeanzeige erstellen. Durch die „Dynamic Product Ads“ kannst Du Deinen Produkt-Feed hochladen und die Werbeanzeigen werden automatisch geschaltet.

Im nächsten Abschnitt zeige ich Dir, wie Du diese Strategie für Deinen Online-Shop implementierst.

[ENTHÜLLT] Amazons geheim Vertriebsstrategie

5 Schritte, um diese Vertriebsstrategie zu implementieren

Die Vertriebsstrategie von Amazon kannst Du durch Facebook Ads sehr einfach und schnell umsetzen. Die folgenden 5 Schritte sind notwendig, um Facebook Ads zu schalten:

  1. Schritt: Lege ein Facebook Werbekonto an.

Das Facebook Werbekonto ist die zentrale Anlaufstelle, um Facebook Werbeanzeigen zu erstellen, auszuwerten und zu optimieren. Du findest dieses in Deinem privaten Facebook Profil links unten (Siehe Screenshot). In diesem Werbekonto hinterlegst du noch die Kreditkarte Deines Online-Shops und Du bist startklar.

Facebook Werbekonto einrichten

Als nächstes installieren wir den Facebook Pixel in Deinem Online-Shop.

2. Schritt: Installiere den Facebook Pixel.

Der Facebook Pixel ist die Grundlage, um Besucher auf Deiner Website durch gezielte Werbeanzeigen wieder anzusprechen. Du kannst Dir den Pixel wie einen lästigen Schulkameraden vorstellen, der jedem seiner Mitschüler Post-Its an den Rücken klebt.

Diese Post-Its markieren die Besucher Deines Online-Shops.

Zu Beispiel steht auf dem Post-It: „Hat noch nicht gekauft.“ oder „Hat das Produkt XY in den Warenkorb gelegt und den Kauvorgang abgebrochen.“  oder „Hat das Produkt XY gekauft.“

In Deinem Facebook Werbeanzeigenmanager befindet sich ein Reiter mit dem Namen „Pixel“.

Facebook Pixel

Unter diesem Menüpunkt kannst Du Deinen individuellen Facebook Pixel erstellen. Gehe dazu auf „Pixel einrichten“. Im nächsten Schritt kannst Du Deinen Facebook Pixel herunterladen. Diesen Facebook Pixel fügst Du jetzt im Quellcode Deines Online-Shops ein.

Facebook Pixel installieren

Wie du den Google Tag Manager verwendest, um den Facebook Pixel auf Deiner Website einzufügen

Um den Pixel auf Deiner Website einzufügen, verwendest Du am besten den Google Tag Manager.

Der Google Tag Manager vereinfacht das Einfügen von Codes in Deinem Quellcode. Denn dadurch brauchst Du nicht mehr jedes Mal den Quellcode anfassen, wenn Du einen neuen Code Deinem Online-Shop hinzufügen möchtest, wie zum Beispiel den Google Analytics Tracking Code.

Du brauchst ein Google Konto, um den Tag Manager in Deinem Online-Shop zu implementieren.

Nachdem Du ein Google Konto erstellt hast, richtest Du in Deinem Tag-Manager einen neuen Container ein. Dieser Container bekommt einen eigenen Code zugeordnet. Diesen Code findest Du unter: „Verwaltung > Google Tag Manager installieren“.

Google Tag Manager installieren

Die beiden Codes fügst Du jeweils an der richtigen Stelle im Quellcode Deines Online-Shops ein.

Im nächsten Schritt erstellst du direkt im Google Tag Manager neue Tags. Dazu gehst Du in Deinem Container auf „Arbeitsbereich > Tags“ und erstellst ein neues Tag. Für den Facebook Pixel wählst Du „Benutzerdefiniertes HTML“ und fügst den Facebook Pixel aus dem Facebook Werbeanzeigenmanager eins zu eins ein. Als Trigger wählst Du „All Pages, Seitenaufruf“. Der Facebook Pixel ist jetzt in Deinem Online-Shop installiert.

Tag hinzufügen

Im nächsten Schritt laden wir den Produkt-Feed im Facebook Werbekonto hoch.

3. Schritt: Lade Deinen Produkt-Feed im Facebook Werbekonto hoch.

Durch den Produkt-Feed weiß Facebook, welche Produkte Du in Deinem Online-Shop überhaupt anbietest. Im Zusammenhang mit dem Facebook Pixel kann Facebook sagen, welcher User welches Produkt angesehen hat. Dadurch kannst Du den richtigen Besucher die richtigen Werbeanzeigen ausspielen.

Gehe dazu im Werbeanzeigenmanager auf „Produktkataloge“.

Klicke auf den Button „Produkte hinzufügen“ und fülle das Formular aus. Um Deinen Produkt-Feed hochzuladen, brauchst Du nur die Feed-URL Deines Online-Shops angeben. Im nächsten Schritt erstellen wir aus den Besuchern Deines Online-Shops eine Zielgruppe.

Facebook Produkte hinzufügen

4. Schritt: Erstelle eine „Custom Audience“.

Durch „Custom Audiences“ kannst Du individuelle Zielgruppen für Deinen Online-Shop erstellen.

Gehe dazu in Deinem Werbeanzeigenmanager auf Zielgruppen > Zielgruppe erstellen > Custom Audience >  Webseiten-Traffic. Wähle „Personen, die bestimmte Webseiten besucht haben“ als Ziel und 180 Tage als Zeitrahmen aus. Gib die URL Deines Online-Shops und den Namen der Zielgruppe ein. Du hast jetzt für Deine Website Besucher eine Custom Audience erstellt.

Custom Audience erstellen

Facebook Custom Audience

Als nächstes schaltest Du Deine erste Werbeanzeige auf Facebook.

5. Schritt: Schalte Deine erste Kampagne.

Endlich ist es soweit: Du kannst jetzt die erste Werbeanzeige für Deinen Online-Shop schalten. Dazu gehst Du in den „Power Editor“. Generell erstelle ich immer alle Facebook Ads im Power Editor und optimiere sie im Werbeanzeigenmanager.

Im Power Editor kannst Du Facebook Ads effizienter erstellen und im Werbenazeigenmanager auswerten.

Um Deine erste Facebook Werbeanzeige zu erstellen, gehe im Power Editor auf „Kampagne erstellen“ und wähle als Kampagnenziel „Produktkatalogverkäufe“ aus. Die Werbeanzeigengruppe und Werbeanzeige kannst Du noch überspringen.

Facebook Kampagne erstellen

Im nächsten Schritt erstellst Du für die Kampagne Deine Werbeanzeigengruppe.

In der Anzeigengruppe kannst Du die Produkte auswählen, die beworben werden sollen. Am besten wählst Du alle Produkte aus. Denn Du möchtest für alle Deiner Produkte eine Retargeting Kampagne erstellen. Außerdem kannst Du in der Anzeigengruppe Dein individuelles Tagesbudget und Deine Zielgruppe angeben.

Bei der Zielgruppe wählst Du:

„Informationen von Deinem Pixel oder deiner App verwenden, um eine Retargeting-Zielgruppe zu erstellen“. Außerdem gibst Du in diesem Fall folgendes an: „Angesehen oder zum Einkaufswagen hinzugefügt, aber nicht gekauft“. Als Zeitraum nimmst Du 30 Tage.

Facebook Werbeanzeigengruppe erstellen

 

Nach dem Erstellen der Werbeanzeigengruppe, erstellst Du noch die Werbeanzeige.

Facebook Werbeanzeige erstellen

Bei der Werbeanzeige kannst Du noch den Text anpassen. Herzlichen Glückwunsch, Du hast jetzt Deine erste Werbeanzeige bei Facebook erstellt. Und Du hast eine der erfolgreichen Vertriebsstrategie von Amazon kopiert. Klicke hier, wenn Du noch mehr zur Vertriebsstrategie von Amazon erfahren möchtest.

Fazit

Diese Vertriebsstrategie von Amazon, die ich Dir in diesem Blogartikel vorgestellt habe, ist einfach, schnell umsetzbar und sehr effektiv. Wir setzen diese Taktik bei „Business Amade“ bereits erfolgreich für unsere Kunden ein. Dadurch sind wir in der Lage, für unsere Kunden mit derselben Anzahl an Website-Besucher ein Vielfaches an Umsatz zu erwirtschaften.

Die meisten Online-Shop Besitzer setzen diese Strategie noch nicht ein.

Umso besser für dich…Denn diese Strategie funktioniert nur solange, bis diese zu viele Unternehmer in ihrem Unternehmen einsetzen. Durch die steigende Konkurrenz bei Facebook steigen die Klickpreise und sinken die Klickraten.

Setze diese Strategie deshalb sofort um…

Wenn Du die ganze Vertriebsstrategie von Amazon erfahren möchtest, wodurch es Amazon 2016 gelungen ist, alleine in Deutschland einen Umsatz von 14,5 Milliarden $ zu erwirtschaften, dann klicke hier und hole Dir Dein 100% kostenloses E-Book.

 

100% Kostenloses ebook:
[ENTHÜLLT] Amazons geheime Vertriebsstrategie

Amazons Geheime Vertriebsstrategie
Klicke JETZT auf den „Ebook downloaden“ Button und ich schicke dir das 100% kostenlose Ebook in dein Postfach zu.

Ebook Downloaden

Sebastian Krog

Sebastian Krog

Sebastian Krog ist der Geschäftsführer und Mitgründer von Business Amade. Zusammen mit seinem Team ist er auf der Mission, Unternehmen beim digitalen Vertrieb zu unterstützen.
Sebastian Krog

Letzte Artikel von Sebastian Krog (Alle anzeigen)

GET SOCIAL. I LIKE TO SHARE 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.